Schnepfenjagd im Waldviertel

Die frühjährliche Schnepfenjagd zur Balz, die Generationen vor uns leidenschaftlich betrieben haben, wird leider immer seltener und ist in Europa nur noch in Österreich und Ungarn erlaubt. In Österreich gibt es revierbezogene Abschussfreigaben, die ein Schnepfen-"Monitoring" voraussetzen. Es wird dann eine begrenzte Anzahl an Abschusslizenzen erteilt. Diese Anzahl ist derzeit leider sehr begrenzt, so dass wir diese Jagd zwar weiter anbieten, aber vor Buchung dieser Jagd unbedingt die jeweilige Freigabe abstimmen möchten.


Diese klassische, stimmungsvolle und sehr wechselhafte Jagd ist sehr spannend und erfordert neben dem Quäntchen Glück auch viel Geschick vom Jäger, um die Chancen auf den quorrenden Vogel zu nutzen.

Jagd auf Schnepfen im Waldviertel in Österreich mit Globus Jagdreisen

Der Besatz unseres Reviers während der Balz ist bemerkenswert. Es wird die Schnepfenjagd mit Hingabe betrieben und die guten Stände sind seit vielen Jahren bekannt. Erfahrungsgemäß streichen die Waldschnepfen zwischen dem 25. März und 15. April am besten. Ggf. kann auch auf Schwarzwild gewaidwerkt werden.

Aufenthalt Preis pro Jäger
4 Pirschgänge / 2 Übernachtungen€ 365,00
6 Pirschgänge / 3 Übernachtungen€ 545,00
Verlängerungstag Jäger€ 185,00
Begleitung/ Tag/ Übernachtung€   85,00

Im Arrangement enthalten:

Anzahl Jagdtage/Übernachtungen im Jagdhaus wie gebucht, Jagdführung 1:1, Transporte im Revier, Frühstück und Abendessen, Jagdkarte.

Nicht enthalten:

Anreise, Abschussgebühren, Bearbeitungsgebühr (€ 175,00)

Abschussgebühren

Schnepfe€ 142,00
Schwarzwild bis 70kg€ 275,00
Schwarzwild ab 71kg€ 550,00

Angebot weiterempfehlen

Wenn Sie dieses Angebot einem Freund weiterempfehlen möchten, klicken Sie auf den Button und versenden Sie es per E-Mail.

Angebot weiterempfehlen

Schnepfe aus dem Waldviertel
Schnepfenjagd Wadlviertel
Triplette auf Sauen