Niederwildjagd – das sollten Sie wissen wenn Sie auf Niederwildjagd gehen

Die Niederwildjagd ist hierzulande aufgrund rückläufiger Niederwildbesätze und gleichzeitig angestiegener Schalenwildbestände etwas in den Hintergrund getreten. Wir haben daher hier die Flugwildjagden zusammengestellt, bei denen der passionierte Flintenschütze noch gute Besätze vorfindet, nach Herzenslust jagen und alte Jagdkultur pflegen kann.

In Ungarn bieten wir neben Vorstehtreibjagden auf Fasanen mit drei- bis sechshundert Vögeln auf der Strecke auch bunte Buschierjagden für kleinere Gruppen auf Fasanen, Hasen und Enten an. Bei diesen Jagden kann man gern den eigenen Hund mitbringen. Gruppen mit vier bis acht Jägern erlegen dann ca. achtzig bis hundertzwanzig Stück Wild am Tag.

In Tschechien können wir Enten- und Fasanenjagden für Gruppen maßschneidern. Je nach Gruppenstärke und Wunsch varrieren die Tagesstrecken zwischen zweihundert und sechshundert Stück am Tag. Diese Jagden können auch mit der Schalenwildjagd oder einer Drückjagd kombiniert werden. 

Die besten Jagdländer für eine Niederwildjagd:

In England sowie Schottland locken "walk up shootings", sog. Buschierjagden auf verschiedenes Niederwild wie Hasen, Fasanen, Enten, Tauben, Bekassinen, Schnepfen oder Kaninchen, und Vorstehtreibjagden "British style" auf hochfliegende Vögel.

Wer preiswertes, aber nicht weniger anspruchsvolles Waidwerk mit der Flinte sucht, ist bei der Taubenjagd in England im Frühjahr und Sommer richtig. Hier wird vom Schirm aus mit Locktauben gejagt und es können, wenn alles passt, sehr gute Strecken erzielt werden. Dies sind nicht nur Jagden für Jungjäger!

Auerhahn und Birkhahn können in Russland und Schweden bejagt werden. Dies ist eine klassische Jagd auf die balzenden Vögel, die es hierzulande nicht mehr gibt. In Russland sind die Besätze noch sehr gut und die Jagden stets erfolgreich.

Die Jagd auf Schneehühner in Schweden ist etwas ganz Besonderes: man jagt mit firmen Vorstehhunden in den Bergen Nordschwedens und erlebt dazu eine sehr ursprüngliche und wunderschöne Landschaft. Wer Interesse hat, kann auch auf Elch, Rentier, Auer- und Birkwild jagen.

Die Grousejagd in Schottland ist wohl die exklusivste (und teuerste) Flugwildjagd und gilt als Königsdisziplin der Flintenjagd. Die den Konturen der Hügel entlangstreichenden Vögel sind extrem schnell und es erfordert einiges Können, sie regelmäßig zu treffen. Neben getriebenen Moorhühner können wir auch die (Buschier-) Jagd mit Vorstehhunden anbieten.

Und wer richtig schussfest ist, unternimmt eine Taubenjagd in Argentinien, bei der wir über 1.000 Schuss pro Tag garantieren können. Es streichen ständig so viele Tauben, dass es nur eine Frage der Kondition ist, wie viele man erlegt. Diese Jagd kann mit der Jagd auf Schalenwild und touristischen Aktivitäten kombiniert werden.

Niederwildjagd

Buschierjagd in Ungarn

Fasanenjagd in Tschechien

Fasanenjagd in Tschechien

Taubenjagd in England

Taubenjagd in England

Grousejagd in Schottland