ursus arctos aus Russland

Einfuhrstopp für Braunbärtrophäen aus Russland

Das Bundesamt für Naturschutz in Bonn hat mit Wirkung vom 14. September 2010 ein Einfuhrverbot für Braunbärtrophäen aus ganz Russland verhängt. Der Grund für diese Maßnahme sind offenbar unzureichende Unterlagen seitens der russischen Behörden über die Bestandsdichten, Abschusslizenzen, Alters- und Geschlechtsstrukturen der Bestände. Werden diese Informationen geliefert, wird erneut über den Einfuhrstopp beraten und dieser ggf. aufgehoben.

Von dem Einfuhrverbot sind auch diejenigen Trophäen betroffen, die vor dem 14. September erbeutet, für die aber noch keine Einfuhrgenehmigungen beim BfN beantragt wurden. Mehr erfahren Sie unter www.bfn.de

Diese Webseite verwendet Cookies und möchte den Remarketing-Service von Google benutzen. Für weitere Informationen lesen sie bitte unsere Hinweise zum Datenschutz
Ich bin damit einverstanden.