Großbritannien lockert Einreisebeschränkungen

England und Schottland heben die 14-tägige häusliche Quarantäne für Einreisende aus bestimmten Ländern auf.

Nach zahlreichen EU-Ländern haben nun auch die englische und die schottische Regierung die Einreisebeschränkungen gelockert und die Pflicht zur 14-tägigen häuslichen Quarantäne für Einreisende aus bestimmten Ländern mit Wirkung zum 10. Juli aufgehoben. Dazu zählen u.a. die Länder Deutschland, Österreich, Belgien und die Schweiz, da diese gleiche oder geringere Infektionszahlen haben wie Großbritannien (Schottland: nur 3-5 Neuinfektionen pro Tag!). Es bleibt die Verpflichtung der vorherigen online Anmeldung der Einreise mit Angaben zu Herkunft, Reiseweg und Verkehrsmittel sowie Aufenthaltsort im Land. Auch der Transit durch England nach Schottland ist für Reisende aus den genannten Ländern wieder möglich (sofern sie sich 14 Tage zuvor nicht in einem Risiko-Gebiet oder -Land aufgehalten haben). Für gebuchte Reisen ist entscheidend, dass eine Regelung zeitlich den Reisebeginn erfasst. Trotzdem können auch sehr kurzfristige Änderungen eintreten. Willkommen in der neuen Reise-Realität.

Derzeit geben die Zahlen und die schrittweise Lockerung der Reisebeschränkungen aber Zuversicht, dass die Reisen im Spätsommer und Herbst stattfinden können. Weiterhin gelten selbstverständlich die auch hier vorgeschriebenen Hygieneregeln und das Tragen von Schutzmasken in öffentlichen Verkehrsmitteln, Geschäften und Tankstellen.

Diese Webseite verwendet Cookies und möchte den Remarketing-Service von Google benutzen. Für weitere Informationen lesen sie bitte unsere Hinweise zum Datenschutz
Ich bin damit einverstanden.