Jagdstopp in Botswana

Ab 2014 ruht die Jagd in Botswana

Die Regierung Botswanas hat beschlossen, ab 2014 keine Lizenzen mehr für die kommerzielle Jagd zu vergeben. Dies wird das Aus für die vornehmlich auf Großwildjagden spezialisierten Outfitter bedeuten. Gleichzeitig werden viele Gemeinden, die einen nicht unwesentlichen ihres Einkommens aus dem Jagdtourismus erzielen, hohe finanzielle Einbußen erleiden. Ganz zu schweigen von den vielen lokalen Beschäftigen der Safariunternehmen. Ob dies dem Wildbestand langfristig zu Gute kommt, muss trotz des zunehmenden Fototourismus in Botswana bezweifelt werden.

Diese Webseite verwendet Cookies und möchte den Remarketing-Service von Google benutzen. Für weitere Informationen lesen sie bitte unsere Hinweise zum Datenschutz
Ich bin damit einverstanden.